Via iPhone oder Mac bezahlen: für Kunden in den drei besagten Ländern nun möglich. Wir in Deutschland müssen hingegen weiterhin auf Apple Pay warten.

Was zunächst wie eine beliebte bzw. gefürchtete Multiple-Choice-Frage aus dem Erdkunde- oder Sozialkundeunterricht anmutet (in zwei von drei Ländern haben eine Monarchie bzw. werden leiden unter einem autoritären Regierungsstil), lässt sich als Technik-affiner Leser recht einfach lösen, wenn man Deutschlands Rolle als Technik-Enticklungsland berücksichtigt.

Apple Pay bleibt weiterhin angekündigt, Konkurrent Google Pay bereits verfügbar


Insgesamt ist bereits in mehr als zwanzig Ländern möglich, mit Apple Pay zu bezahlen. Der Hersteller aus Cupertino führt eine ständig aktualisierte Liste aller Länder und Regionen, in denen das Zahlungssystem inzwischen akzeptiert wird.
Noch sind wir hierzulande noch nicht soweit, auch wenn im August 2018 (zur Erinnerung: Apple Pay wurde im Oktober 2014 in den USA vorgestellt) von einer bevorstehenden Einführung in Deutschland die Rede war.
Android-Nutzer sind da schon ein kleines Stück weiter: Google Pay ist in Deutschland seit Ende Juni verfügbar, während Saudi-Arabien und Kasachstan in dieser Hinsicht weiterhin in die Röhre gucken.

Total
0
Shares
Total
0
Shares
Könnte Dir auch gefallen