VTi 13 passend zum Weihnachtsfest & Start neuer UHD-Receiver erschienen techboys.de • smarte News, auf den Punkt!

VTi 13 passend zum Weihnachtsfest & Start neuer UHD-Receiver erschienen

Gut Ding, will Weile haben: zum Start der VU+ Uno 4K SE erscheint mit VTi 13.0 eine neues Vu+ Team Image veröffentlicht. Neben der Unterstützung für die neue UHD-Box präsentiert sich Version 13 abermals erneuert und mit neuen Film-und MultiMedia-Funktionen.

Für Nutzer eines bis dato aktuellen Images gilt: ein Upgrade von VTi 11.0 ist möglich und auch angeraten, da diese Version nicht mehr gepflegt und aktualisiert wird. Folgende Receiver-Modelle können mit einem Online-Upgrade von der Version 11.0.X auf die Version 13.0.X aktualisiert werden. VTi 12 wurde öffentlich offenbar übersprungen.

Was ist neu / Changelog VTi 13

  • update Samba auf letzte 3.6.X Version inkl. Rückportierungen von sicherheitsrelevanten Patches
  • Neugestaltung Openwebinterface (responsive Design)
  • ChromiumOS aus Image entfernt – bitte YouTubeTV Plugin installieren wer es verwenden will
  • Update dvbapp2
  • Einführung einer Datenbank für Mediendateien
  • Filmsuche, Suche nach Tags, Suche nach Zeitraum
  • Datenbank basierendes automatisches Tagging von Filmen
  • Datenbank basierender Mülleimer mit automatischer Löschfunktion (ACHTUNG: die alte Papierkorbfunktion wird mit zukünftigen Update entfernt)
  • BT Spracheingabe bei der Filmsuche (EPG-Taste drücken)
  • erweiterte Einstellmöglichkeiten bei der Debugausgabe
  • Kennzeichnung von Aufnahmen wenn diese auf einem anderen Receiver aufgenommen werden
  • Verbesserung virtuelle Tastatur
  • Texteingaben öffnen automatisch die virtuelle Tastatur (angepasster Skin nötig zur Darstellung der SMS-Eingabe)
  • Verbesserung der Übersichtlichkeit bei langen Konfigurationslisten
    Verhalten der ZapHistory bei Tastendruck dem Verhalten der InfoBar angepasst (schliessen der Zaphistory nicht mehr nötig)
  • Anzeige Top 20 Downloads (Plugins / Skins) – siehe VTi Neuigkeiten, gelbe Taste
  • Bugfix: stehenbleibendes Bild in Bild bei Solo 4K
  • Bugfix: Ordner mit “:” im Namen werden unterstützt
  • Bugfix: Jugenschutz von Ordnern in der Filmliste

24 Kommentare
  1. Hallo,hatte vorher eine Xtrend ET9000, die jedoch kaputt ging (Netzteil), daher mir die Duo2 angeschafft. Lieferung erfolgte innerhalb eines Tages als Prime-Kunde und war ordentlich verpackt. Lieferumfang war vollständig wie angegeben. Die alte HDD 3,5 ” konnte ich ohne Probleme aus dem ET9000 in die Duo2 setzen und wurde sofort erkannt und korrekt ohne mein Zutun eingebunden. Ein dickes Bedienungshandbuch gibt es nicht, das muss von der Herstellerseite als PDF heruntergeladen werden. War für mich kein Problem.Installation:Über LAN (1Gbit) angeschlossen und über HDMI Kabel angeschlossen, habe die Verson mit 2 Einzel-Sat-Tunern bestellt und die Kabel angeschraubt (ging etwas schwer, entgegen meiner vorherigen Box, aber mit viel Vorsicht klappte es dann).Betriebssystem:Habe gleich das neueste VTI Image installiert, weil dieses im Vorfeld empfohlen wurde.Installation wie folgt: USB Stick über Windows mit FAT32 formatiert und das Image mit der Struktur vuplus/duo2/ draufkopiert. USB Stick dann an den vorderen USB Port einstecken und den Netzschalter hinten links einschalten. Nachdem UPDATE auf dem Display erscheint, die Power Taste über dem vorderen USB Port drücken und das Image wird geflasht. Die Box startet von alleine nach Abschluß neu und beginnt dann mit dem selbsterklärenden Installationsmenu.Wertigkeit/optischer/technischer Eindruck:Sieht besser aus, als meine alte Box, hat 2 Displays (links größer und farbig, Mitte LCD eher grobkörnig und nicht so optimal lesbar, was mich jedoch nicht gestört hat, da das linke Display super alles klar ablesbar anzeigt, sitze ca. 3 Meter entfernt).Lesen Sie weiter… ›

  2. Nachdem man sich ein wenig eingearbeitet hat und das neueste Image installiert hat, funktioniert nun alles bestens.Inkl. Streaming auf zwei Amazon Fire TVs und Aufnahmen ablegen auf meiner NAS.Einzige Problem was ich hatte waren die Senderlogos. Hat man aber mal kapiert wie das geht, läuft auch das 1A.Habe mich für Senderlogos nach Namen entschieden, war einfacher.Lesen Sie weiter

  3. Ich möchte hier nicht in die technischen Details gehen, aber es tut was in der Beschreibung steht. Ein Problem habe ich noch im Bereich der Lautstärke. Ich habe das Gefühl, das die Lautstärkeregler (von Box und TV) immer weiter nach rechts wandern und die Lautstärke beim nächsten einschalten wieder auf einen Wert zurückfällt, ohne die Regler auch auf diesen Wert zu stellen … Vielleicht habe ich die Einstellung auch noch nicht gefunden.Lesen Sie weiter

  4. Der Receiver ist mehr als sein Geld wert. Besitze mittlerweile schon 6 Stück davon und kann diesen Receiver jeden weiterempfehlen. Der Receiver ist schnell, gute Programmvorschau und man kann bei diesen Linux Reciever so ziemlich alles verändern. Außerdem ist der Receiver super klein, den kann man ohne Probleme hinter dem TV anbringen und durch das mitgelieferte externe Infrarotauge hat man mit der Fernbedienung auch kein Problem

Kommentare geschlossen

zum vorherigen Beitrag
Deal: HTC U Ultra 64 GB nur 249 Euro bei MediaMarkt techboys.de • smarte News, auf den Punkt!

Deal: HTC U Ultra 64 GB nur 249 Euro bei MediaMarkt

Zum nächsten Artikel
Übersicht: Welche Smartphones bekommen eigentlich Android Oreo? techboys.de • smarte News, auf den Punkt!

Übersicht: Welche Smartphones bekommen eigentlich Android Oreo?

Für Dich ausgewählt
close
Total
0
Share