Das Nexus 5 und Android 4.4 sind da. Endlich, nach Wochen und Monaten herrscht Klarheit. Das Nexus 5 gibt es ab sofort für €349, die 32 GB Variante könnt für €399 direkt im Google Play Store erwerben. Die 32 GB Version war bereits zwischenzeitlich ausverkauft! Alle Varianten sind derzeit erst in zwei bis drei Wochen lieferbar.

Dass Google mit Android 4.4 auch Besitzer älterer Smartphones und Tablets mit einem aktuellen Android-OS bedenken möchte, ist bereits längere Zeit bekannt. Offenbar hat man auch Smartwatches und dergleichen mehr im Visier.

In einer Welt, in der nicht einmal das Krypto-Phone der Kanzlerin sicher ist, können wir die neusten Leaks zum Nexus 5, Blackberry Z30, Lumia 1520 oder dem Google Nexus 8 Tablet nur mit Vorsicht genießen.

Abgesehen von einer Kleinigkeit, haben die beiden Smartphones nicht viel gemein: beide Handys besitzen einen optischen Bildstabilisator (OIS). Während Nokia die Technik bereits im Herbst vergangenen Jahres mit dem Nokia Lumia 920 eingeführt hatte, ist es nun auch LG als ersten Android-Hersteller gelungen, den Stabilisator in ihr neustes Flaggschiff G2 zu verbauen.

Kampf der Giganten? In der Tat treffen bei unserem Benchmark-Test mit dem Sony Xperia Z1, dem LG G2 sowie dem Samsung Galaxy Note 3 die derzeit drei mächtigsten Android Smartphones aufeinander: Wir haben in zehn Runden den Sieger ermittelt und verraten euch, wer am Ende die Nase vorn hatte.

Telefonica O2 scheint im Raum Stuttgart das LTE-Netz auszubauen. So werden immer mehr Regionen um Stuttgart herum abgedeckt. Teilweise reicht der Empang auch in die Großstadt hinein.

Steve Kondik, Erfinder der beliebtesten customROM für Android Smartphones, hat sich in einem ausführlichem Blogbeitrag zur Vergangenheit und Zukunft von CyanogenMod geäußert. Klar ist auf jeden Fall, dass sich einige Dinge ändern werden.