Wer vorab wissen wissen möchte, was die Zukunft für den beliebtesten Messenger der Welt bringt, folgt am besten dieser kurzen Anleitung. In drei einfachen Schritten kommt ihr so zur aktuellen Beta von WhatsApp. Ganz automatisch und ohne Stress.

Ein wenig muss man selbst Hand anlegen, den Rest macht aber die installierte App, die automatisch überprüft, ob eine neue Version vorhanden ist.

[mks_progressbar name=”” level=”Beta Updater” value=”30″ height=”20″ color=”#e1bee7″ style=”squared”]

Die apk gibt es nicht wie gewohnt im Google PlayStore, daher ist es nötig einen kleinen Umweg zu machen. In den Einstellungen (Einstellungen ->Sicherheit) muss man “Unbekannte Herkunft” erlauben (Installation von Apps aus unbekannten Quellen zulassen).

Die WhatsApp Beta Updater App gibt es in der jeweils aktuellen Version auf Github (siehe Link) oder direkt am Ende des Beitrags (Seite 3).
Ihr könnt den Reiter im Anschluss wieder deaktivieren. Die heruntergeladene Datei ausführen und installieren. Nebenbei bemerkt: es spielt keine Rolle, ob die reguläre Version von WhatsApp installiert ist oder nicht.

[mks_progressbar name=”” level=”Einstellungen” value=”60″ height=”20″ color=”#9C27B0″ style=”squared”]

Öffnet nun die installierte App. Wenn ihr gefragt werdet, ob Chrome Zugriff erhalten soll auf die heruntergeladene Datei, so bestätigt das einfach!
In der App könnt ihr noch einige Einstellungen vornehmen. Öffnet hierzu einfach die Einstellungen rechts oben. Standardmäßig ist die App so eingestellt, dass sie euch lediglich darüber informiert, wenn eine neue Version der Beta von WhatsApp vorhanden ist. In den Einstellungen könnt ihr aber auch festlegen, dass die aktuelle Version automatisch installiert wird. Einfacher und komfortabler kommt man nicht zur neusten WhatsApp Beta! 

[mks_progressbar name=”” level=”Beta installieren” value=”100″ height=”20″ color=”#7B1FA2″ style=”squared”]

Sobald eine neue Version vorhanden, werden ihr informiert und die neuste Version wird installiert. Da es sich um offizielle Beta-Versionen handelt, gibt es auch keine Probleme bei der Installation. Die vorhandene App wird einfach durch die neue ersetzt. 
Das war es im Prinzip auch schon. Alle nötigen Schritte und Einstellungen sind nun vorgenommen. Künftige Updates der WhatsApp Beta bekommt ihr automatisch auf eurer Android Smartphone. Wer Probleme haben sollte, kann sowohl die Updater App als auch die eigentliche WhatsApp Beta ganz einfach wie jede andere App auch deinstallieren und im Anschluss wieder die reguläre Version aus dem Google PlayStore verwenden
[appbox googleplay com.whatsapp&hl=de]

Benötigte Dateien

[mks_button size=”large” title=”Direkter Download” style=”rounded” url=”https://www.morethanandroid.de/com-javiersantos-whatsappbetaupdater” target=”_self” bg_color=”#dd3333″ txt_color=”#FFFFFF” icon=”fa-arrow-circle-o-down” icon_type=”fa”]
[mks_button size=”large” title=”Beta Updater” style=”squared” url=”https://github.com/javiersantos/WhatsAppBetaUpdater/releases” target=”_self” bg_color=”#81d742″ txt_color=”#FFFFFF” icon=”fa-github” icon_type=”fa”]
Total
1
Shares
Total
1
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Könnte Dir auch gefallen
Bixby Google Assistant
Weiterlesen

Bixby Google Assistant Anleitung

Samsung hatte ein Einsehen und erlaubt nicht nur Bixby zu deaktivieren, sondern nun auch durch einen anderen Suchassistenten zu ersetzen.Auch die Bixby-Taste lässt sich ohne zusätzliche Apps so belegen, dass beim Drücken nicht mehr der südkoreanische Suchassistent erscheint. Mit diesem Tutorial erledigt ihr aber noch den Rest von Bixby. Lang lebe Google Asisstant!