Individualisierte Heizpläne sind mit dem neuerlichen Homee Update möglich. Damit lässt sich einstellen, wie warm es zu einer bestimmten Uhrzeit sein soll.

Gleich vorweg zu Beginn für alle Nutzer, die bereits auf der aktuellen Version sind. Einen kleinen Haken hat die Sache nämlich noch. Noch steht das neue Feature nämlich nicht für alle Nutzer bereit.

Homee Update: Neue Heizpläne erst in der Beta-Version

Die neuen Möglichkeiten, um tages- und uhrzeitspezifische Heizpläne zu erstellen, befinden sich in der Beta. Erst wenn Nutzer, die den Beta-Bereich in den Einstellungen aktiviert haben, können die Homeegramme individualisieren.

Es ist davon auszugehen, dass Version 2.22 jedoch unmittelbar vor dem offiziellen Rollout an alle Endkunden steht.

Ist die neue Beta-Version jedoch eingespielt, oder eben in naher Zukunft die erweiterte reguläre Version, findet man im Display einen entsprechenden neuen Eintrag/Verweis auf die (individuellen) Heiz-Pläne. Ihr könnt dann festlegen, welche eurer Thermostate durch einen neuen Heizplan gesteuert werden sollen.

Konkurrenz für Geofencing bei tado?

Ihr könnt für jedes Thermostat, jedes Zimmer oder auch für die gesamte Wohnung einen eigenen Heizplan erstellen. Es macht aber wahrscheinlich mehr Sinn, Zimmer für Zimmer vorzugehen. So solltet ihr nämlich auch erfassen, ob in einem Zimmer ein Fenster vorhanden ist. Ist dies der Fall, wird das Thermostat nämlich heruntergedreht, sobald ein offenes Fenster erkannt wurde.

Ihr könnt auch festlegen, wie warm/kalt es sein soll, wenn ihr nicht zuhause seid. Ein Segen etwa für alle, die in Schichten arbeiten oder sehr flexible Arbeitszeiten haben.

Ähnliche Features also, wie man sie etwa auch bei den tado-Heizkörpern vorfindet. Ich hoffe für alle Besitzer der Homie-Produkte, dass die Erkennung von offenen Fenstern zuverlässiger funktioniert, als bei den Thermostaten der Münchner Firma. Bei mir wird nämlich nur jedes zweite Mal erkannt, ob zum Lüften ein Fenster geöffnet wurde.

Total
0
Shares

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 um 11:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Könnte Dir auch gefallen