Xiaomi könnte an einem Nachfolger für das Xiaomi Mi A2 entwickeln. Ein Mitglied des XDA-Forums hat diese Woche ein neues Gerätecode des chinesischen Unternehmens entdeckt, das die interne Bezeichnung “orchid_sprout” aufwies.

Laut franztesca wurde dieser Code in der MI 8 Firmware basierend auf MIUI 10 gefunden. Auch die Möglichkeit, dass dieses Device das zukünftige Xiaomi Mi A3 sein könnte, erhöht die Chancen noch weiter, da es auch in der MIUI 10-Schnittstelle für Mi Mix 3 erwähnt wird.

Ein weiterer vom Entwickler hervorgehobener Punkt ist, dass die Nomenklatur “_sprout” nur von Geräten verwendet wird, die Teil des Android One-Programms sind, wie z. B. die bestehenden Mi A1, Mi A2 und Mi A2 Lite, die folgende interne Namen haben: “tissot_sprout”, “jasmine_sprout “And” daisy_sprout.”

Das Mi A2 wurde letztes Jahr mit Spannung erwartet, aber das Smartphone erfreute sich nicht so großer Beliebtheit wie das Mi A1 seinerzeit. Mag daran gelegen haben, dass Kopfhöreranschluss, die Erweiterbarkeit mittels MicroSD-Karten gestrichen worden waren. Weiterhin fehlte die NFC-Konnektivität, sodass Funktionen wie Google Pay nicht unterstützt werden.

Obwohl die Terminologie darauf hindeutet, dass dieses neue Gerät zum Android One-Programm gehört, sind die möglichen Spezifikationen vorerst noch nicht bekannt. Mit einer offiziellen Stellungnahme seitens Xiaomi darf nicht gerechnet werden. Dennoch deutet die Firmware an, dass das mögliche Mi A3 mit NFC auf den Markt kommen dürfte. Somit dürfte das neue Android One-Smartphone das erste in der Reihe sein, das über diese Funktion verfügt.

Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass alle Informationen immer noch als ein loses Gerücht betrachtet werden sollten.

Total
0
Shares

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 um 19:36 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Könnte Dir auch gefallen