F1 2021 Test (PS5) - Vollgas in die NextGen! techboys.de • smarte News, auf den Punkt!
Erscheinungsdatum
15.7.2021
Entwickler
Codemasters
Herausgeber
EA (Sports)
Plattform
PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series, Microsoft Windows
getestete Version
PlayStation 5
Kaufoptionen

Die Formel 1 hat in der laufenden Saison mein Interesse geweckt – nach langer Zeit. So traf es sich besonders gut, dass F1 2021 im Juli veröffentlicht wurde und ich nach vielen Jahren wieder meine (virtuellen) Runden auf einer Formel 1-Rennstrecke drehen konnte.

Zum ersten Mal unter der Oberaufsicht von EA liefert Codemasters sein Debüt auf der neuen Playstation 5 – sichtbar an solchen Features wie Raytracing und 3D-Audio, die aber nicht frei von Kinderkrankheiten den Weg in die NextGen-Konsolen-Umsetzung gefunden haben.

Spielmodi und Inhalte

Eine (schnelle) Runde drehen? Klar! Eine komplette Saison (die aktuelle oder die vorherige)? Aber sicher! Ist ein Kumpel bei euch? Dann dreht ein paar Runden im Splitscreen. Ihr könnt danach eine komplette Saison Online gegeneinander spielen, wenn ihr euren Spieler angefixt habt. Falls nicht, dreht ihr eure Runden selbstredend allein oder Solo online.

Was hervorsticht, ist der Karriere-Modus namens Breaking Point. Ihr wählt ein (beliebiges) Team eurer Wahl aus, steht aber in jedem Fall ganz am Anfang eurer Karriere als aufstrebender Jung-Profi Aiden Jackson. Ihr bekommt in etwa sechs Stunden Spielzeit eine passabel erzählte klassische Geschichte, die sich hauptsächlich um das Rennstall-interne Duell mit dem Team-Kollegen dreht. Unterhaltsam, aber mit Luft nach oben, würde ich sagen.

Hinweis

EA hat mir im Rahmen dieser Rezension das Spiel vor Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Einfluss auf die Wertung wurde nicht genommen. Im Beitrag befinden sich Affiliate-Links.

Hingeschaut und hingehört: NextGen mit kleinen Schönheitsfehlern

F1 2021 Test (PS5) - Vollgas in die NextGen! techboys.de • smarte News, auf den Punkt!
F1 2021 Test (PS5) - Vollgas in die NextGen! 1

F1 2021 reizt euren Fernseher aus: gehört ihr zu den glücklichen respektive stolzen Besitzern eines 120 Hz-fähigen Exemplars, entscheidet ihr euch am besten für den Performance-Modus. Im Grafik-Modus wird die Bildwiederholungsrate auf 60 beschränkt, im Gegenzug erstrahlt das Spiel in nativer UHD-Auflösung. Wählt ihr Performance, wird das Spiel in 1440p-Auflösung dargestellt und der Fernseher skaliert auf 4K. Probiert einfach aus, was bei euch besser funktioniert. In der Regel dürftet der Performance-Modus den Vorzug erhalten, da in diesem Fall das Spiel insgesamt flüssiger und ruhiger dargestellt wird.

Ob Grafik oder Fahrverhalten – es gibt sehr viel einzustellen und an eure individuellen Bedürfnisse anzupassen. Manchmal geht aus meiner Sicht ein wenig die Stringenz und Übersichtlichkeit verloren, aber Fans werden es lieben, sich in den zahlreichen Einstellungen sprichwörtlich zu verlieren, um Fahrhilfen und dergleichen individuell anzupassen.

F1 2021 Test (PS5) - Vollgas in die NextGen! techboys.de • smarte News, auf den Punkt!
F1 2021 Test (PS5) - Vollgas in die NextGen! 2

Codemasters haben von den Möglichkeiten des DualSense Controllers gebrauch gemacht und setzen das haptische Feedback gekonnt ein, um Atmosphäre zu erzeugen. Überzeugt euch spätestens davon, wenn ihr im Laufe der Zeit von der PS4 auf die PlayStation 5 wechselt – das Upgrade ist löblicherweise komplett kostenlos.

Wie dem auch sei, F1 2021 zeigt, wohin die Reise mit der PS5 in den nächsten Jahren gehen wird: Grafik und Sound sind über alle Zweifel erhaben, das Tempo und die wilde Technik-Action eines heißen Rennwochenendes werden hervorragend eingefangen, akustisch sauber untermalt und ins heimische (Wohn-)Zimmer herübergebracht.

0 Shares:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Könnte Dir auch gefallen